Sonntag, 22. Mai 2016

Sonntagmorgen





Das Tochterkind bleibt Sonntagmorgens neuerdings laaange im Schlafanzug. Das heissgeliebte Nachtkleid musste ich nach Wunsch für sie nähen. Aussage Tochterkind: "Ich möchte so gerne ein Nachtkleid. Ein weisses. So eines wie sie früher im Kinderheim hatten." Öhm. Schluck. Nachdenk...  

Da das Kleid auch bequem zum Schlafen sein sollte, habe ich mich für einen ganz leichten Jerseystoff entschieden. Damit es nach früher aussieht, habe ich Halsausschnitt und Armbündchen leicht gekräuselt und eine Blume aus dem selben Stoff hergestellt und angenäht. 
Ob sie jetzt solche Nachtkleider im Kinderheim hatten, wage ich zu bezweifeln, aber das Tochterkind ist überglücklich und zeigt jedem Besucher stolz ihr Nachtkleid. So viel Freude war  ein Fotoshooting wert;-) Und hüpfen kann man mit dem Kleid ebenfalls. Primafein und wunderprächtig. 


Euch allen einen heiteren Sonntag. Auf Nachtkleider und glückliche Tochterkinder! Ahoi! 


Kommentare:

  1. Witzig, ja das stimmt, in Filmen haben die armen Kinder tatsächlich immer solche Liibli an ;)
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  2. Darin lässt es sich bestimmt wunderbar träumen! Und hüpfen, natürlich.
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Britta, wunderschön das Nachthömli, besonders gefällt mir der Halsabschluss mit dem Blüemli. Es ist immer wieder erstaunlich mit welchen Ideen die Kids daherkommen, gäll?
    Liebe Grüsse und einen schönen Tag
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön gemacht, auch die Fotos wunderprächtig. liebe Grüsse

    AntwortenLöschen