Donnerstag, 8. November 2018

warm ums Herz



Jedem Kind gerecht zu werden, ist nicht immer einfach. Oft sind die Bedürfnisse von Geschwistern sehr unterschiedlich. Bei den selbstgenähten Kleidern ist das wesentlich einfacher, über einen Pulli freuen sich beide. Da ist es logisch, dass auch beide einen kriegen. Hier habe ich euch den Pulli fürs Tochterkind gezeigt, heute gibt's nun jenen für den Sohnemann. 

Bei dem Gedanken, dass der zwölfjährige Sohn die selbst gemachten Sachen der Mama mag und trägt, wird mir warm ums heiterkramsche Mutterherz. Es ist einem in diesem Alter ja einiges peinlich. Ich bin froh, gehören meine Pullis nicht dazu. 

Kommt gut in den trüben Donnerstag. Auf das Mutterherz und Söhne! Ahoi! 

Kommentare:

  1. Er hat das Glück, eine wunderbar kreative und nähbegabte Mutter zu haben. Da trägt man die Designerstücke doch mit Stolz! - Ich weiss natürlich, dass das nicht selbstverständlich ist. - Aber umso schöner, wenn es so ist.
    Lieben Gruss ins Heute,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja, es ist wirklich schön, dass es so ist!
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen
  2. Meine liebe Britta , na da würde mir auch ganz warm ums Herz werden. So ein super cooler Pulli der auch noch richtig gerne getragen wird. Klasse meine liebe. Ich würde mich sehr geehrt fühlen . Ganz liebe Grüße deine Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Schön, dass dir der Pulli gefällt!
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen

Ich freue mich über einen Kommentar von dir! Wenn du kommentierst, bitte bedenke Folgendes: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.