Montag, 25. September 2017

gestreift und zugebunden




Kürzlich habe ich euch *hier* das Herbstshirt für den Sohnemann gezeigt. Heute gibts das Herbstkleid fürs Tochterkind. 

Damit das Kleid nicht wie ein Sack daher kommt, habe ich einen Mittelteil mit Kordel eingearbeitet. 
Ein Schnittmuster hatte ich nicht, also wurde improvisiert: Oben habe ich ein Schnittmuster eines Pullovers gekürzt und für den unteren Teil etwas selbst gezeichnet. Eine heiterkramsche Eigenkreation sozusagen. 

Streifen gehen bekanntlich immer. Diesen Streifenstoff habe ich hier* schon mal verarbeitet, nun ist er - bis auf einen kleinen Rest - aufgebraucht. Stofflieblinge aufzubrauchen ist nicht immer leicht, aber am Tochterkind sehe ich ihn jetzt öfters, als zuvor zusammengelegt im Schrank. 

Ich wünsch euch allen eine heitere Woche! Auf Herbstkinder und Stofflieblinge! Ahoi! 



Kommentare:

  1. Du hast ein Händchen für so etwas. Total schön. Ich bin ganz begeistert.
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht toll aus und mit der Kordel kann man es ein bisschen "tailliert" machen. Super Sache.

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz süßes Kleidchen. In meinem Kleiderschrank tummeln sich auch ein paar gestreifte Klamotten, ich finde Streifen gehen immer und kommen nie aus der Mode. Ganz toll was du so schönes zauberst. Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
  4. Streifen gehen immer und in jedem Alter!
    Ein richtiges Lieblingsteil hast du genäht.
    Herzliche Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  5. Freue mich schon auf das Tochterkind in ihrem Kleid zu sehen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Wir freuen uns auch auf euch!
      Liebe Grüsse Ta

      Löschen
  6. So schön, hat es dir dein Töchti nicht gleich unter der Maschine hervorgezogen;-)
    Liebe Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  7. Anziehen ... schön sein!
    Wie toll Du nähen kannst!
    Liebe Grüße
    Gesa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Britta,
    toll geworden! Und wie genial, wenn man den Stoff bis auf ein winzig kleines Restchen aufbrauchen kann! Tja....und Streifen gehen immer und mit der Kordel hast du eine gute Lösung gefunden! Dem Tochterkind viel Freude damit.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. So schön!
    Tolle Idee mit dem Kordel!
    Liebste Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Britta, also ich liebe Kleider und ich trage sehr oft Kleider.
    Dein Streifenkleid fürs Tochterkind ist sehr sehr schön, ich mag diese Farben so gerne und es sieht schön
    bequem aus. Sie wird es lieben!!!
    Liebe, sonnige Grüße, Diana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über einen Kommentar von dir! Wenn du kommentierst, bitte bedenke Folgendes: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.