Montag, 19. Februar 2018

Badesalz und Geschenkpanne

     


Heute zeige ich euch das Geschenk zur Karte, welche ich letzten Donnerstag *hier* gepostet habe. 
Für das Etikett habe ich mein Aquarellbild eingescannt und bearbeitet. So passen Karte und Badesalz zusammen.



Das Badesalz ist einfach herzustellen: 


1 Tasse Meersalz
1EL Natron
1EL Pflanzenöl 
10 Tropfen ätherisches Öl
etwas abgeriebene Orangenschale (bio)

Alle Zutaten vermengen und in ein Glas geben. Einfach, wohlriechend und ein tolles Mitbringsel. Jedenfalls wenn die Beschenkte eine Badewanne besitzt...hm...grrr... sei's drum, jetzt muss besagte Person wohl oder übel "Fremdbaden" gehen. Oder das Salz weiter verschenken...

Ich wünsch euch allen einen heiteren Montag. Wir lesen uns am Freitag wieder! Mein Beitrag zur Blogrunde steckt in der Pipeline! Auf heitere Mitbringsel und eine warme Wanne! Ahoi!

Kommentare:

  1. Wunderbar gedacht und gemacht! Vielleicht kann das schöne Geschenk ja als Riechsalz dienen.
    Frohen Montagsgruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! An Riechsalz hab ich nicht gedacht, ein Versuch ists wert!
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen
  2. Wunderbar. Ich bade ja nicht wirklich oft...aber es ist ein perfektes Geschenk für Leute, die gerne in der Wanne liegen. ♥

    AntwortenLöschen
  3. Köstlich, frisch und so so hübsch - und ohne Gift ...
    da macht das Baden noch mehr Spaß, liebe Britta - egal wo!
    Hab einen schönen Wochenstart
    Gesa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir vielmals. Biologisch abbaubare Sachen sind mir wichtig.

      Löschen
  4. Mmh, ich kann mir super vorstellen, wie wunderbar das Salz beim Öffnen duftet. Man kann es bestimmt auch für ein Körper-Peeling benutzen. Wer möchte denn nicht gerne, frisch und fruchtig duften. *zwinker*
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön! Ein wenig Pech mit der fehlenden Badewanne aber am Ende zählt doch die Geste :)
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
  6. Passt perfekt....
    Auch wenn sie es erstmal nur anschaut, irgendwann kommt die Gelegenheit....
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Britta, ach dein Beitrag ist genauso erfrischend wie bestimmt auch dein Badesalz. Und ich liebe alles was mit Zitrusfrüchten zu tun hat. Es duftet so schön nach Sommer. Wir haben ja auch ein neues Bad und auch keine Badewanne mehr. Ich weiß nicht ob das eine gute Entscheidung war, mal sehen. Ganz liebe Grüße deine Melli

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Britta
    Eine geniale Geschenksidee und sicher ein wundervoller Duft! Lieben Dank das du uns das Rezept verrätst.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen und danke für deinen lieben Kommentar.

      Löschen
  9. Hihi… du bist mir sehr sympathisch, das hätte mir auch passieren können ;))
    Aber auch ohne Badewanne würde ich das Salz niemals verschenken, Katrin hatte ja schon die Idee eines Peelings. Oder offen stehen lassen als Badduft… ich glaube ein paar Möglichkeiten gibt es bestimmt.
    Ganz tolles Geschenkset, frisch und fröhlich!
    Ganz lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir vielmals - das sind wirklich tolle Alternativen!
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen
  10. Eine super-tolle Geschenkidee! Die Karte ist der Wahnsinn und das Badesalz absolut originell!
    Mir ist leider nicht klar, wie Frau ohne Badewanne leben kann... aber das gibt es, hab ich auch schon erleben müssen... *hihi*!
    Ich drück dich ganz lieb
    Sylwia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich möchte auch nicht ohne Badewanne sein.
      Drück dich zurück
      Britta

      Löschen
  11. Fremdbaden kann bestimmt auch sehr entspannend sein ;))))
    Mir hat ja deine Vitaminidee schon so gut gefallen und jetzt kann ich auch noch drin baden, super !! Besonders für mich, da ich ja kein Obst mag ;)))
    GLG Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht nimmst du ja die Vitamine über die Haut auf;-)
      heitere Grüsse Britta

      Löschen
  12. Ich kann es bis hier riechen, es duftet himmlisch und eine heiße Wanne bei der Kälte, was gibt es Schöneres?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... wenn man (Frau) eine Wanne hat. Ich oute mich hiermit, ich habe auch keine. Aber ein heißes Fußbad, dafür braucht es nur eine alte Küchenschüssel und dafür eignet sich dein Geschenk bestens...

      Löschen
    2. Das ist ja mal eine gute Idee liebe Sina - ich werde sie nachreichen, vielleicht muss dann das Badesalz gar nicht ausziehen!
      heitere Grüsse Britta

      Löschen
  13. Ein selbstgemachtes Badesalz ist immer ein tolles Geschenk. Falls keine Badewanne vorhanden ist, kann es ja auch als wohlriechende Deko verwendet werden.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Hmmmm, man kann die duftende Orange regelrecht riechen...
    Was für ein wundervolles Geschenk. Ohne Badewanne könnte ich mir mein Bad garnicht vorstellen.
    Kalte Füße und eine warme, wonnige Wann, herrlich.
    Zu mit kannst du also gerne zu Besuch kommen und ein Gläschen mitbringen ;)
    Liebe, sonnige Grüße, Diana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über einen Kommentar von dir! Wenn du kommentierst, bitte bedenke Folgendes: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.