Donnerstag, 3. Mai 2018

Zeit nehmen und treiben lassen




Es kommt immer wieder vor, dass mich Leute darauf ansprechen, wie ich die Zeit finde, um neben Familie und Beruf noch kreativ tätig zu sein und zu bloggen. Es ist irgendwie ganz passend, dass ich die Antwort darauf auf einem Stempel gefunden habe:

Zeit kann man nicht finden, man muss sie sich nur nehmen.

Kreativ sein ist für mich Auszeit vom Alltag. Genauso wie lesen. Und wenn man die beiden verbindet, dann drängen sich Lesezeichen irgendwie auf. Die Anleitung für diese Buch-Ecken habe ich über Pinterest *hier* gefunden. Sie eignen sich zusammen mit einem guten Buch bestens als Geschenk!

Ich wünsch euch einen heiteren Donnerstag. Auf die Zeit, die man sich nimmt und auf guten Lesestoff! Ahoi!


Als Fotohintergrund auf dem ersten und dritten Bild habe ich folgendes Buch verwendet: "Schiffsmeldungen" von E. Annie Proulx 
Auf Bild Nummer zwei: "Bis Bald" von Markus Werner

Kommentare:

  1. Ja, die Zeit, die man sich nimmt, ist meistens sehr gut eingesetzt. Und bei dir ganz besonders, wie ich sehe.
    Die Buchzeichen sind bildhübsch - samt den Botschaften darauf.
    Herzlichen Gruss,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Brigitte!
      Herzlichen Retourgruss, Britta

      Löschen
  2. Liebe Britta
    Ja es wird immer schwieriger Zeit zu finden, da unsere Tage ja immer sooo ausgefüllt sind. Aber es wichtig sich Zeit zu nehmen für Dinge die man gerne macht. Ich bin in letzter Zeit nicht mehr so oft zum Lesen gekommen, habe das aber seit ein paar Wochen wieder geändert, weil ich mir bewusst die Zeit dafür genommen habe/nehme.
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal sind die Tage randvoll und hektisch. An solchen Tagen bleibt halt dann sie Wäsche liegen;-)
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen
  3. Bewusst Zeit nehmen, und die Dinge dann bewusst tun… darin liegt vielleicht das Geheimnis…
    Liebe Britta, deine Lesezeichen sind super, davon kannman nie genug haben. Denn irgendwie sucht man immer eines… *lach*
    Ganz lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich frag mich auch ständig, wo die Lesezeichen alle hinkommen...ist wie mit den Socken...
      heitere Grüsse Britta

      Löschen
  4. Ich lasse mich gerne von dir treiben...
    Deine Lesezeichen sind klasse, bei mir verschwinden sie immer auf Nimmerwiedersehen.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das kenn ich...zum Glück machen die Kinder auch immer mal wieder Lesezeichen!
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen
  5. Mittlerweile schlafe ich über jedem Buch ein - ich hoffe, dass legt sich wieder ;)) deine Idee finde ich super, denn Bücher zu verschenken, ist für mich eines der schönsten. Jetzt weiß ich wie ich auch noch dem Buch diiiiiie persönliche Note geben kann.

    Ganz liebe Grüsse Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schlafe des öfteren während dem Lesen ein & erwache dann jeweils, weil mir das Buch im Schlaf auf den Kopf fällt....
      heitere Grüsse Britta

      Löschen
  6. Meine liebe Britta , das frage ich mich bei ganz vielen Bloggern, wie machen die das? Ich gehe Vollzeit arbeiten habe aber allerdings keine Kinder und trotzdem läuft mir manchmal echt die Zeit davon. Ich bewundere euch. Deine Leseecken sind wirklich wieder etwas ganz originelles , ich liebe sowas . Vielen lieben Dank für deine tolle Inspiration . Ganz liebe Grüße deine Melli aus dem Norden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melli - Kreativsein ist für mich Entspannung. Seit dem die Kinder unter der Woche so viel Schule haben, sind sie am Wochenende auch gerne mal einfach zu Hause und spielen. Da kann ich dann werkeln, basteln, nähen. Manchmal machen sie mit, manchmal hören wir gemeinsam ein Hörspiel und jeder malt/bastelt/spielt für sich dazu und manchmal sind sie alleine mit ihren Freunden im Quartier unterwegs und ich hüte Haus und Garten, falls sie mich brauchen bin ich da, falls nicht, mach ich was Kreatives. Deswegen mag ich einfache Projekte, die man auch unterbrechen kann.
      Und manchmal mach ich auch nix und träume von der Nordsee.
      Ganz liebe Grüsse zu dir, Britta

      Löschen
  7. Man verdaddelt so viel Zeit ohne es überhaupt zu merken oder mit Dingen, die einem nicht gut tun. Vorallem MIT Familie und Beruf ist es doch wichtig sich eine kleine Insel der Entspannung zu gönnen! Deine Lesezeichen sind wunderschön geworden :)
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für diese lieben Zeilen, Eunice!
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen

Ich freue mich über einen Kommentar von dir! Wenn du kommentierst, bitte bedenke Folgendes: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.