Freitag, 11. Januar 2019

altes und neues #2



Erneut habe ich etwas altes neu entdeckt: Das Freihandsticken mit der Nähmaschine. Entstanden ist ein Knister-Tuch für einen neuen Erdenbürger. Hier habe ich euch letztmals ein Freihand-Stick-Projekt gezeigt und nun, mehr als ein Jahr später, habe ich mich endlich wieder dieser Technik gewidmet. Manchmal vergisst man, wie viel Freude einem etwas bereitet, wenn man es längere Zeit nicht gemacht hat... 
Ich wünsch euch einen heiteren Freitag. Lasst den Schnee unter den Sohlen knirschen und entdeckt alte Freuden wieder. Ahoi! 






Kommentare:

  1. Das knistert schon beim Anschauen wunderbar!
    Und das Motiv ist sehr süss.
    Lieben Gruss in den weissen Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ich staune oft darüber, was du alles kannst ♥️… und wie hübsch das Knistertuch jetzt aussieht!
    Hier ist immer noch alles grün…
    Ganz lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin - danke dir! Alles Grün? Ich schüttel meine Kissen, vielleicht reicht‘s für ein paar Flocken....
      heitere Grüsse Britta

      Löschen
  3. Oh wie wunderschön. Das muss ich auch wieder mal machen. Bin auch grad am Geschenke nähen für zwei neue Erdenbürger. Da flechte ich das vielleicht ein. Danke fürs zeigen :-)
    Liebe Grüsse
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein herzallerliebstes Babygeschenk, sticken mit der Maschine habe ich bisher nur auf Papier ausprobiert, aber auch da macht es sehr viel Freude. Ich bin gespannt, was du als nächstes mit dieser Technik zauberst. Sehr inspirativ, liebe Britta.
    GLG von Mary-Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Papier hab ich das noch gar nie gemacht...höchste Zeit! Danke für die Inspiration!
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen
  5. Wow, Freihandsticken? Ich bin begeistert! Was du alles kannst! Bei mir kann das nur die Stickmaschine...
    Viele liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Sonja. Freihandsticken ist zeichnen mit der Nähmaschine. Eine Stickmaschine besitze ich nicht, aber ich mag es zu zeichnen und zu nähen, beides zusammen ist dann sozusagen doppeltes Glück;-)
      Liebe Grüsse zurück, Britta

      Löschen
  6. Jesses, wie süss!! Darüber werden sich die Beschenkten ganz bestimmt freuen...

    Liebgruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  7. Gibt es eine kreative Richtung, in der du nicht zuhause bist??? Wie kann man nur so viele Talente haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, dein Kompliment macht mich ein wenig verlegen:-) grundsätzlich interessiert mich alles, was man mit den Händen herstellen kann. Kreativ sein bedeutet für mich, dass man ganz viele unterschiedliche Sachen machen kann. Auch Kombination verschiedener Techniken finde ich klasse. Ich halte mich hier an deinen Vorsatz und mache, was mich glücklich macht:-)
      Heitere Grüsse Britta

      Löschen

Ich freue mich über einen Kommentar von dir! Wenn du kommentierst, bitte bedenke Folgendes: Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.